Willkommen auf
www.ghairacer.de

Anzeigetafel

Da ist sie nun. Unsere Anzeigetafel. Tja, sicherlich kann man die Anzeigen auch vom PC-Bildschirm ablesen oder sich vom Ghairacer ansagen lassen. Das ist zum Fahren auch gut, aber für Zuschauer nicht wirklich Authentisch. Aus diesem Grund ist die Anzeigetafel entstanden. Diesmal ist es aber so, dass die Platinen zu aufwendig sind um sie auf Lochraster aufzubauen. Deshalb gibt es auch keinen Schaltplan. Wenn sich genug Interessenten melden, lassen wir Euch Platinen anfertigen. Die Preise kommen in den nächsten Wochen.

Das Gehirn der ganzen Sache ist ein Atmel-AVR Mega 8 der über die serielle Schnittstelle aus dem Ghairacer angesteuert wird. Ich kann Euch schon jetzt sagen, dass diese Platine nur mit dem Ghairacer laufen wird! Ein Anschluss an andere Zeitmessungen können wir nicht bieten.

Das ist die Vorderseite der Anzeigeplatine. Hier sieht nur die einzelnen 7-Segment-Anzeigen.

Hier die Rückseite der Platine. Da ist schon einiges an Bauteilen drauf. Da ist dann auch ein gewisses Know How und auch ein wenig Routine im Löten nötig.

Auf die Anzeigeplatine wird dann noch die Prozessorplatine aufgesetzt.

Es können auch mehrere dieser Platine am Ghairacer angeschlossen werden!

Stellt sich zum Schluss nur noch die Frage wohin mit den Dingern. Da ist etwas Phantasie gefragt. Klaus hat sich den Dunlop-Turm von www.carrera4fun.de entschieden. Das Ganze sieht dann so aus.

Ganz schön krasse Technik!!

So sieht es dann aus, wenn der Turm zusammen gebaut ist. Noch allerdings ohne Strom.

Jetzt aber Strom drauf, die Schnittstelle an den Computer anschließen, Ghairacer starten und einfach nur wundern....

Obergeil oder???

Wem eine Anzeige nicht reicht, der kann auch mal folgendes nachbauen:

Klaus hat mal einen Dreierturm gebaut. Soll heißen, das Teil ist dreieckig udnhat in alle drei Richtungen anzeigen. Die verwendeten Platinen sind frühe Prototypen, die aktuellen Versionen haben alle Ziffern gleich groß, ist besser lesbar. Hier Klaus sein Bericht:

Die Anzeige dreifach ? nichts leichter als das...
 Hier die Zutaten.

Natürlich habe ich erst daran gedacht das ganze zu Dokumentieren als die Einzelteile schon fertig Ausgesägt und zusammengeklebt waren.
Hier Grundgerüst im Rohbau.

In die Tapete schneidet man dann einfach mit nem Cutter-Messer ein Loch für die Anzeige.

Das Holz alleine gibt Optisch noch nicht viel her, da braucht man eine Tapete. Das ganze kann mit jedem Grafikeditor erstellt werden.

Jetzt nehmen wir eine rot getönte Klarsichtfolie. Dadurch wir der Kontrast zwischen der Technik (den Bauteile) und den angezeigten Ziffern deutlich erhöht, soll heißen, man sieht vornehmlich die Ziffern, nicht das technische Gelumpe. 

Jetzt lässt man die Anzeige zur Probe einfach mal durch das Loch schauen...Sitzt perfekt....

Die Folie kleben wir jetzt von hinten auf die Tapete.

Die Anzeige kommt hinter die Holzplatte und wird von vorne verschraubt. 

Am Schluss pappt ihr die Tapete auf den Holzunterbau und fertig ist der Anzeigeturm. Im Falles des Dreifachturms müsst Ihr das Ganze natürlich drei mal machen.

Gut gemacht Klaus!